Kirchliche Hochzeit von Andrea und Richard Heinz

Nachdem unsere 1. Dirndlvertreterin Andrea Hollenbach und ihr Richard sich bereits am 1. Oktober im  Standesamt das Ja-Wort gaben, war es am 3.10 dann auch soweit, den kirchlichen Bund der Ehe einzugehen.
Die Trauung der beiden erfolgte in der Basilika des Kloster Scheyern durch den Pater Lukas.
Beim Auszug aus dem Kloster bildeten die Gröbenzeller Trachtler samt Fahne und Abordnung traditionell einen Spalier aus Kronentanzbögen, zwischen dem das frisch vermählte Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft hindruchschritt.  
Nach einem kurzen Sektempfang und einer kleinen Stärkung im Klosterhof spielte unser Vereinsmusikant Manfred Burkhart den Hochzeitszug in Richtung Hof der Klosterwirtschaft.
Da unsere Andrea nicht nur als Vortänzerin im Verein aktiv ist, sondern auch bereits seit vielen Jahren als Jugendleiterin hervorragende Arbeit leistet, war es nur allzu selbstverständlich, dass dort unsere Jugendgruppe bereits mit zwei Ehrentänzen auf das Brautpaar wartete. Da uns Corona leider immer noch fest im Griff hat, ließ sich aber natürlich auch die Aktiv Gruppe etwas besonderes für ihre Dirndlvertreterin einfallen: Eigens für die Hochzeit choreographierte unser Vorplattler Christopher Zeiser den bereits bestehenden Kronentanz um und machte aus dem bekannten Figurentanz einfach einen Paartanz mit Bögen. Mit großem Applaus bestaunte das Brautpaar und die Hochzeitsgesellschaft den Tanz welchen wir einfach mal schlicht C(o)ronatanz nannten.
Aufgestellt im Halbkreis sangen die Trachtler zu Ehren des Brautpaares noch einige Gstanzl, ehe das Geschenk des Vereins übergeben wurde.
Da Brautvater und 1. Vorstand Ralf Hollenbach aus den oben gennanten Gründen ausnahmsweise doch einmal verhindert war, übernam diesen Teil die 2. Vereinsvorständin Roswitha Jakobs, die dem Brautpaar traditionell ein Holzkreuz für den Herrgottswinkel überreichte.
Im Anschluss daran spielte die Band „Take it easy” die Hochzeitsgesellschaft hinein in die warme Wirtschaft. Manch einer möge sich darüber bereits sicherlich gefreut haben, da der kalte Oktoberwind uns doch recht ordentlich um die Ohren wehte. Der zuvor gescheute und angesagte Regen blieb zum Glück jedoch aus.
Nach Kaffee und Kuchen, dem Brautverziehen und allem weiteren drum und dran endete die Hochzeit dann traditionell um 0 Uhr.

Liebes Brautpaar, eure Trachtler wünschen euch viele schöne Momente, Liebe und Segen auf eurem gemeinsamen Lebensweg.

Hier gibt´s noch mehr Bilder