Werischwarer Tage 2017

Am Freitag den 11.08.2017 machte sich eine Gruppe junger Trachtler auf den ca. 700 km langen Weg, um die Gröbenzeller Patengemeinde Pilisvörösvar zu besuchen.
Wie wir bereits in den Jahren 2014 und 2015 festgestellt haben, war der perfekte Anlass hierfür natürlich die Werischwarer Tage, die dort jährlich im August veranstaltet werden.

Nach einem herzlichen Empfang im Kulturhaus durch den Werischwarer Bürgermeister Istvan Gromon waren wir als Teil der Gröbenzeller Delegation auch in diesem Jahr zur Eröffnungsfeier der Werischwarer Tage 2017 eingeladen.
Nach dem anschließendem Stehempfang und Abendessen konnten wir dann unsere Gastfamilien besuchen, die uns während der Reise eine Unterkunft boten.

Der Abend klang bei einer „Retro-Party“ im Festzelt aus.

Am Samstag wanderten wir zusammen mit unseren Gastfamilien in die Berge der Pilis-Region, ehe wir dann abends mit unseren Freunden des Brauchtumvereins „Werischwarer Heimatwerk“ ein gemeinsames Abendessen abhielten. Wie gewohnt, endete der Abend danach im Festzelt, in dem die „Adlersteiner“ aufspielten.

Am Sonntag waren wir als Teil der Gröbenzeller Delegation zusammen mit unserem Bürgermeister Martin Schäfer sowie Gemeinderefernt Michael Leonbacher beim Partnerschaftsabend der Gemeinden Gröbenzell und Pilisvörösvar vertreten.

Am Montag bekamen wir die Möglichkeit, die nahegelegene Stadt Budapest zu besichtigen.  Mit einem Bus starteten wir hierfür morgens am Rathhausplatz. Zu unseren Zielen zählten unter anderem die Basilika sowie die Budapester Innenstadt. Anschließend konnten wir bei einer Panorama-Schifffahrt auf der Donau noch einige Interessante Details der Stadt erkunden.

Am Dienstag war es dann leider wieder an der Zeit die Heimreise anzutreten. Schweren Herzens verabschiedeten wir uns von unseren Gastfamilien und Freunden ehe wir uns in Richtung Gröbenzell aufmachten.

Abschließend möchten wir uns sehr bei der Gemeinde Pilisvörösvar für die entgegengebrachte Verpflegung, Gastfreundschaft und Herzlichkeit bedanken.
Auch möchten wir uns beim Werischwarer Heimatwerk bedanken, die sich wieder als ausgezeichnete Gastfamilien und vor allem auch als unsere Freunde zeigten.