Trachtenvereine veranstalten Nachmittag in Fürstenfeldbruck

„D’Trachtler kemma zu de Leit“, unter diesem Motto stand die einmalige Veranstaltung auf dem Geschwister-Scholl-Platz in Fürstenfeldbruck.
Die Trachtenvereine des Landkreises innerhalb des Huosigaus feierten das 100jährige Jubiläum der Heimat- und Trachtenvereinigung Huosigau e.V. mit einem Straßensingen und -musizieren auf dem neugestalteten Platz im Stadtteil Buchenau.
Die Huosigauvereine aus Gröbenzell, Germering, Geltendorf, Grafrath, Mammendorf und Olching gestalteten einen unterhaltsamen Nachmittag in der Kreisstadt. Begleitet von der Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering und der Erlbach-Musi aus Olching zeigten die Trachtler ihr Repertoire. Die aktiven vom Trachtenverein Almfrieden Gröbenzell zeigten neben dem „Holzhacker“ und einem Schuhplattler auch den „Sterntanz“. Die jungen Gröbenzeller Trachtler Kathi und Franzi sangen, mit mütterlicher Begleitung, lustige und freche Lieder, die Erlbach Musi und die Blaskapelle Grafrath-Kottgeisering spielten Polka, Märsche und Walzer zur Freude der Zuschauer.
Der Bürgermeister Sepp Kellerer begrüßte die Trachtler und freute sich, dass die Huosigau-Trachtler den Nachmittag in Fürstenfeldbruck ihr Jubiläum feiern. Uschi Sieber, stellvertretende Gauvorständin, begrüßte die vielen Zuschauer, die auf dem Geschwister-Scholl-Platz den Vorführungen beiwohnen. Auch Gauschriftführerin Rosemarie Sollinger und Gaukassier Wolfgang Kurz waren bei der Veranstaltung anwesend. Den unterhaltsamen Nachmittag hatten Gerhard Pietsch und Roland Schormayer zusammengestellt, der auch durch das Programm führte.

 

sterntanz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.